PicaArt - Anja Mittra

... einfach schon mal vormerken:
Samstag, 25. Januar 2020
19:00 bis "halb"
Gasthof "Krone", Buch am Wald

Es war wirklich eine angenehme Athmosphäre,

die uns die Planners in Buch am Wald da hingezaubert hatten. Alle, die gekommen waren, haben sich gut und angeregt unterhalten. Schön, dass Du dieses Treffen mit Deiner Anwesenheit bereichert hast.

Und allen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht dabei sein konnten, sind hier die Fotos vom Klassentreffen 2010. Die wollte ich ursprünglich zum Klassentreffen 2015 zeigen, hab sie aber vergessen auf einen Stick zu ziehen. Und so kannst Du - bis ich die aktuellen Fotos vom Klassentreffen 2015 bearbeitet und hochgeladen habe - Dich an den Fotos vom Klassentreffen 2010 erfreuen.


Bitte schreib Deine Eindrücke des Klassentreffens in unser Gästebuch.

Merk Dir den Termin des nächsten Klassentreffens schon jetzt vor:
Samstag, 25. Januar 2020.

Nicht, dass es heißt, Du hättest es nicht frühzeitig erfahren... ;-)

Der Boldi
für das Orga-Team 2015

 

Herzlich willkommen

auf der neu gestalteten Internetseite zum Klassentreffen
"30 Jahre "Out of School - Die Besten gingen 1985".

Klick Dich einfach durch alle Rubriken und Du weißt bescheid.

Jochen "Boldi" Ehnes
Für das Orga-Team des Klassentreffens 2015




Unsere Rubriken im Überblick:

Orga-Team

Das Klassentreffen 2015 war ein gemeinsames Projekt aller drei Abschlussklassen (10aKM, 10bKM, 10cM).

10aKM:
Jochen (Boldi) Ehnes | Harald Kohr

10bKM:
Frank Planner

10cM:
Heike Hielscher (Volz)

Grafik und Design (Namensschilder, Logos, ...)
Anja Mittra (Stöberlein)

Küche und Ambiente:
Frank und Moni Planner

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 25604 seit 28. August 2009

Ich unterstütze das Blindenstadtmodell

der Stadt Rothenburg ob der Tauber.

Ich erlaube mir, hier als ehemals fast Blinder eine gute Sache für Leute zu unterstützen, die sich mit dem Sehen schwer tun. Bitte helf mit ( Weiter verbreiten des Textes, Spende), dass das Projekt umgesetzt werden kann.


Blindenstadtmodell für Rothenburg ob der Tauber

Bronzene, mit Blindenschrift beschriftete Stadtmodelle gibt es bereits in über 40 Städten, unter anderem in München, Nürnberg und Bamberg. Dort stellen sie für Sehende, Blinde und Sehbehinderte beliebte Anziehungspunkte dar.

Nun hat der Verein der Rothenburger Gästeführer den Anstoß gegeben, auch Rothenburg mit einem Stadtmodell um eine Attraktion reicher zu machen. Dieses Modell soll die Rothenburger Altstadt abbilden und im Zentrum der Altstadt öffentlich zugänglich aufgestellt werden.

Damit das Modell witterungsbeständig ist, wird es aus Bronze hergestellt. Das Material erlaubt eine detailgetreue Abbildung und das Anbringen von Erklärungen in Blindenschrift. Anders als ein Stadtplan wird ein solches Modell besonders Blinden und Sehbehinderten einen Zugang zur Gestalt und Geschichte Rothenburgs bieten. Aber auch allen übrigen Bewohnern und Gästen der Stadt wird ein Modell ungewöhnliche Blickwinkel und neue Perspektiven auf Rothenburg eröffnen.
Der Oberbürgermeister der Stadt Rothenburg Herr Walter Hartl hat freundlicherweise die Schirmherrschaft über dieses städtisch und touristisch interessante Projekt des Vereins der Rothenburger Gästeführer übernommen.

Um das Projekt zu realisieren, bittet der Verein der Rothenburger Gästeführer um Unterstützung.

Spendenkonto:
Stadt Rothenburg ob der Tauber
Kontonummer: 195 040
BZL: 765 518 60, Sparkasse Rothenburg ob der Tauber

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Blindenstadtmodell“ an.
Ab einer Spendensumme von 100 EUR erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung.
Der Verein der Rothenburger Gästeführer dankt allen Unterstützern, Förderern und Spendern.

Kontakt:
Harald Ernst, 1. Vorsitzender
Telefon: 07958 / 570

Carmen Palm, Ressort Blindenstadtmodell,
Telefon: 09865 / 831